Kapstadt.de - Reiseführer für Kapstadt & Südafrika

Artikel  | Werbung  | Datenschutz  | Impressum  | Kontakt

Kapstadt.de - Logo

Kapstadt Banner und Panorama mit Tafelberg

Tankwa Karoo National Park

tankwa karoo national park boardEingangsschild des Tankwa Karoo National Park1987 auf 271 km2 gegründet, bedeckt der Tankwa Karoo NP (Tankwa = Khoi: „Durstland“, „trockenes Flussbett“) heute eine Fläche von 1.464 km². Khoi haben schon vor 2.000 Jahren den Landstrich für ihre Schafherden genutzt, später kamen Europäer, um ihre Viehherden grasen zu lassen. Doch für eine ständige Weidenutzung ist es einfach zu trocken, folglich kam es zu Überweidungen. Ein großer Teil des Parkgebiets gehört zu den trockensten Bereichen der Karoo (kaum 100 mm Niederschlag/Jahr). Die Temperaturschwankungen zwischen Winter (5,7°C) und Sommer (38,9°C) sind enorm. 20 Jahre hat es gedauert, bis sich die Vegetation von der landwirtschaftlichen Nutzung erholen konnte. Das Roggeveld Plateau im Osten erhält deutlich mehr Regen
(600 mm/Jahr).

Diese Bandbreite macht den Park besonders für Botaniker interessant. Zudem gibt es einen Stausee, um den herum sich eine noch andere Botanik entwickeln konnte. So treffen im Tankwa Karoo NP verschiedenste Pflanzenwelten aufeinander, von Sukkulenten über Berg-Fynbos bis hin zu Zeugen der Capensis. Nach Regenfällen zwischen Juli und September überzieht eine wahre Blütenpracht den Park. Zu dieser Zeit sind an den Feuchtstellen viele Vögel zu beobachten. Andere Tiere wurden mittlerweile wieder angesiedelt, z. B. Berg-Zebras (in kleiner Zahl), Kudus, Elenantilopen, Spring- und Spießböcke sowie die Rote Kuhantilope. Auch der Schwarzadler ist wieder zu sehen.

tankwa karoo national parkTypische Landschaft des Tankwa Karoo National ParkDer Park ist kein typisches „Highlight“, sondern wirklich etwas für Naturfreunde, die etwas Zeit mitbringen, die kleinen Details lieben und sich selbst versorgen können. Genächtigt wird entweder in den ehemaligen, liebevoll restaurierten Farmhäusern oder in den großen und gut ausgestatteten Elandsberg Wilderness Cottages (schöne Aussicht). Alle Unterkünfte liegen einsam. Es gibt in den meisten Unterkünften keinen Strom, außerdem kein Geschäft, keinen Geldautomaten, kein Restaurant und keinen Handyempfang im Park (WLAN und Kreditkartenzahlung in Roodewerf Reception)! Kurz: Den Charme des Parks macht das raue Ambiente in der einsamen Landschaft aus, nicht die Tierwelt. Tipp: Am Elandsberg kann man über 4 km zu einem Lookout Point hinaufwandern. Die tolle Aussicht belohnt für die Mühe!

AfrikaBurn

In den USA ist das schräge Mega-Wüsten-Festival Burning Man bereits ein fester Begriff. 2007 haben sich dann auch Südafrikaner daran gemacht, ein solches Event in der Karoo zu initiieren. Mit Erfolg! Bis 2019 kamen jedes Jahr Ende April/Anfang Mai über 13.000 Menschen nach Stonehenge nahe dem Tankwa Karoo NP, um zu feiern, Kunst zu kreieren und wieder abzubrennen, Musik zu machen, zu geben und zu nehmen.

Nach einer Corona-bedingten Pause 2020/21 soll das Festival ab 2022 von seinem neuen Standort, dem ehemaligen Farmland Quaggafontein, 30 km südöstlich von Stonehenge, zu neuem Leben erwachen. Rechtzeitig anmelden und Tickets ordern! Infos: www.afrikaburn.com.

AfrikaBurn Official Unofficial Aftermovie

Tourist-Information

Das Roodewerf Parkoffice liegt mitten im Park, Tel. (079) 922-1688, vor Ort: Tel. (027) 341-1927, www.sanparks.org. Ceres bis Roodewerf Parkoffice: 180 km, mind. 4 Std. Anfahrt: Die meistgenutzte Zufahrt erfolgt über die gut unterhaltene und landschaftlich schöne R355 (Piste). Möglich ist eine Anreise auch von Sutherland bzw. Middelpos (nächstes Geschäft). Hier sind die Pisten aber rauer, man sollte sich eine detaillierte Streckenbeschreibung einholen.   

Hinweis

Im Park gilt ein Fahrverbot zwischen 18 und 6.30 Uhr, im Sommer 19–5.30 Uhr. Ausnahme: freitags bei Ankunft bis 21 Uhr. Mit vollem Tank anreisen, Tankstellen gibt es in Middelpos, Sutherland, Clanwilliam, Ceres und Calvinia. Die Tankstelle im Park hat nur Diesel. Gates: immer offen. Vorsicht bitte: Diesen Park nicht mit dem Karoo National Park bei Beaufort West verwechseln!

tankwa karoo national park panoramaTankwa Karoo National Park - yakovlev.alexey from Moscow, Russia, CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons

Unterkünfte

Am Elandsberg stehen fünf reizvolle, geräumige und luxuriös eingerichtete Selbstversorger-Häuser ($$). Die dicken Lehmziegelwände sorgen für kühle Temperaturen, der Ausblick ist toll. Jedes Haus hat einen eigenen kleinen Pool, aber keinen Strom!

Tanqua Guesthouse

($–$$), im Stil eines Forts, liegt am südlichen Rand des Parks und ist eher für Familien und Gruppen geeignet, da die Einheiten groß sind (zzt. auch nur Selbstversorger, Restaurant geplant). Ein Tipp sind die bezaubernd restaurierten, mit alten Möbeln eingerichteten, aber z. T. einsam gelegenen Farmhäuschen ($$). Es gibt mehrere Campingmöglichkeiten, aber nur zwei mit sanitären Einrichtungen (jeder Stellplatz mit eigenem WC und Kochnische).

Gannaga Lodge

$$, Tel. (079) 922-1688 oder (087) 150-4645, liegt abseits, aber toll, im Nordosten des Parks, nahe der gleichnamigen Passhöhe. Sie wird privat geführt. Es gibt 10 Zimmer, z. T. in den alten Stallungen und im Farmhaus. Hier bekommen die Gäste nach Voranmeldung Mahlzeiten serviert.

Tankwa Karoo National Park

social buttons
Copyright © 1998-2022 | All rights reserved | J. Köring
Wir benutzen Cookies
Einige sind essenziell für den Betrieb während andere helfen, diese Website zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bei einer Ablehnung stehen einige Funktionen nur eingeschränkt zur Verfügung stehen.