Übernachten in Kagga Kamma

Kagga Kamma kann man als Tages- oder auch als Übernachtunggast besuchen. Angeboten werden Übernachtungen in luxuriösen Chalets (rund mit Strohdach), in gemütlichen, aber nicht weniger luxuriösen Felshütten und in Selbstversorger-Häusern. Entsprechend sind die Übernachtungspreise hoch ($$$$–$$$$$), wobei aber drei Mahlzeiten und alle Rundfahrten eingeschlossen sind.

Angeboten werden verschiedenste Exkursionen im offenen Allradfahrzeug, angefangen mit einem frühen Game Drive (Tierbeobachtungsfahrt) über einen Besuch in der o.g. Buschmannsiedlung und der Felsmalereien bis hin zu einer abendlichen Fahrt zu einem Canyon. Zuvor erhalten Sie sehr informative Vorträge über die Buschmänner und deren Felszeichnungen. Weiterhin gibt es einige Wanderwege.

In Anbetracht der doch vergleichbar hohen Übernachtungskosten empfehlen wir, nur eine Nacht zu buchen, vor 14h anzureisen, dann an zwei Nachmittagsexkursionen und an zwei weiteren Exkursionen am darauf folgenden Vormittag teilzunehmen.

Bedenken Sie bei Ihrer Planung den zeitintensiven Anfahrtsweg über die Schotterpisten (4 Stunden von Clanwilliam, knapp 3 von Kapstadt) und vergessen Sie nicht, warme und wetterfeste Kleidung (in der Halbwüste wird es nachts kalt!), ein Fernglas und eine Taschenlampe mitzubringen. Weiterhin sollten Sie kleine Geldscheine für Souvenirs der Buschmänner einstecken. Sie kennen kein Wechselgeld, und Handeln ist ihnen auch fremd. Selbstverständlich ist es ratsam, den Aufenthalt so früh wie möglich zu buchen.

Unterkünfte in Kagga Kamma

Alle $$$$$, wobei alle Aktivitäten und Mahlzeiten inbegriffen sind. Es gibt reetgedeckte runde bzw. ovale Chalets, die bis zu 8 Personen beherbergen können, und die urigeren (und ca. ZAR 260 teureren) Felshäuser, die sich Bushmen Lodge nennen. Hierbei sind 2-Bettunterkünfte in die Felsen eingelassen.

Campingmöglichkeiten gibt es hier nicht.

Das Restaurant bietet, außer So, à la carte-Gerichte, und oft wird bei gutem Wetter draußen im „Boma“, nach afrikanischer Tradition, gegrillt. Dabei sitzen alle in einem kraalförmigen „Verschlag“ an einem Felsvorsprung im Garten und können sich beim Koch am Feuer die Teller auffüllen lassen.

The Kagga Kamma Cave Hotel