Springböcke in Südafrika

Springbock / Springbok / Springbuck in Südafrika

Springbock in SüdafrikaSpringbock in SüdafrikaSie leben in Gebieten mit offenen, trockenen und steinigen Böden mit leichtem Bewuchs (spärliche Sträucher). Hohes Gras und reine Wüste werden gleichermaßen gemieden. Hauptsächlich frühmorgens und spätnachmittags bis abends wird geäst, bei Mondschein auch nachts. Seh-, Hör- und Riechvermögen sind sehr hoch entwickelt. Springböcke fressen Gräser und Kräuter oder Strauchlaub, Wurzeln und Knollen. Sie trinken regelmäßig Wasser, können es aber auch längere Zeit entbehren; sie trinken auch Salzwasser und fressen mineralhaltige Erde.

Diese Tiere leben in Großherden, oft zusammen mit Antilopen, Spießböcken und Straußen. Die Feinde der Springböcke sind Löwe, Leopard und Gepard. Bei ihrer Flucht können sie bis zu 90 km in der Stunde laufen und bis zu 15 m weite Sprünge machen! Die Tragzeit dauert 167 bis 171 Tage. Meist wird ein Laufjunges geboren, zwei Geburten pro Jahr sind möglich. Weibchen sind mit sechs bis sieben Monaten geschlechtsreif, die Männchen mit einem Jahr.

Am Pistenrand sitzender Springbok im NationalparkAm Pistenrand sitzender Springbok im Nationalpark

Trinkende Springböcke und ein Schwarzgesicht-Impala an einem WasserlochTrinkende Springböcke und ein Schwarzgesicht-Impala an einem Wasserloch