Allesverloren Wine Estate

alles-verloren-1Etwa 100km nordöstlich von Kapstadt auf den südöstlichen Ausläufern des Kasteelberges liegt das einzige als Estate eingetragene Weingut der Weinbauregion Swartland, auf dem ausschließlich Rotweine angebaut werden.

Der Name stammt aus dem Jahr 1806, als der erste Besitzer seine ersten Weine in Kapstadt verkaufen wollte und sich auf den langen und beschwerlichen Weg machte. Als er wieder zurückkam, war die Farm zerstört und das Haus abgebrannt - es war somit "alles verloren".

Seit 1872 ist das Gut im Besitz der Familie Malan, heute in der fünften Generation. Daher kann Allesverloren auf eine lange Weinbautradition zurückblicken. Die Weinberge liegen zwischen 171m und 370m üNN mit durchschnittlich 500mm Niederschlag pro Jahr, mit einem Unterschied von 200mm je nach Lage. Die Tage sind trocken und heiß, wobei jedoch auf künstliche Bewässerung verzichtet wird, um die Erträge niedrig zu halten.

Außerdem wird besonderes Augenmerk auf die Ausrichtung der Zeilen und die Gestaltung der Laubwand gelegt, denn das Blätterwerk muß die Traubenzone beschatten. Der Boden aus Sandstein und Schiefer gibt den Weinen von Allesverloren seinen typischen Geschmack: konzentrierte Frucht, robust und tanninreich. Danie Malan keltert aus dem Trauben ausgezeichnete Cabernet Sauvignon, Shiraz, Tinta Barocca und Portwein. 1998 wurde er dank seines 1996er Shiraz zum südafrikanischen Winzer des Jahres gewählt, sein 1989er Shiraz gewann auf der Vinexpo in Bordeaux einen der begehrten Preise. Auf dem Calitzdorp Port Festival gewann er 1993 den Peter Schultz Award für seinen Portwein.

Allesverloren Wine Estate