Kapstadt.de - Reiseführer für Kapstadt und Südafrika

Artikel aus Kapstadt und Südafrika

Wir danken den verschiedenen Autoren für die interessanten Neuigkeiten aus der Politik und Wirtschaft in Südafrika. Neue Artikel werden im Monatsrythmus hinzugefügt. Wenn Sie selber interessante Neuigkeiten haben, senden Sie uns diese bitte zu.

sa flag 80x80Im 21. Jahrhundert sind es die afrikanischen Länder, die wirtschaftlich so viel versprechend sind, dass man den Kontinent und die Chancen, die er uns bietet, mal genauer betrachten sollte.

Während die weltweite Wirtschaftswachstumsrate im Mittel 4,2% nicht überschreitet, wächst Afrikas Wirtschaft jährlich durchschnittlich um ganze 5%, ein Trend der sich laut IMF auch zukünftig fortsetzen wird. Weiterhin verfügt Afrika über einen großen Anteil von Personen mit hohem Eigenkapital, deren Zahl bis 2011 auf 6,1% bzw. 1,2 Billionen US-Dollar steigen wird. Dadurch entsteht eine neue Konsumentenschicht mit speziellen Bedürfnissen, die der bestehende Markt noch nicht befriedigen kann. Zu den gewünschten Dienstleistungen gehören neben einem verlässlichen Bankwesen auch Hypothekenvergabe, Versicherungen und Kapitalanlagenmanagement, also Märkte die in Europa und den USA bereits vollkommen erschlossen sind. Insbeondere die fortschreitende Internetrevolution eröffnet für Investoren ganz neue Chancen zu geringen Preisen. Sie fördert auch die Technologisierung eines Kontinents, dessen Ressourcen bisher kaum ausgebeutet wurden.

sa flag 80x80Seit Mitte des Jahres 2008 zeigen internationale Unternehmen aus dem Bereich der alternativen Energien besonderes Interesse an Südafrika. Die zahlreichen Delegationsreisen ans Kap sind gespickt mit Vertretern aus Regierung, regierungsnahen Organisationen und insbesondere Unternehmern, die großes Interesse an Investitionen im Bereich der erneuerbaren Energien zeigen. Die Verabschiedung gewisser Einspeisungstarife durch REFIT I und seit dem 29 Oktober 2009 auch durch REFIT II zeugen von deutlichem politischen Willen und nicht ohne Grund fand der ISES World Solar Congress im September zum ersten mal auf dem afrikanischen Kontinent in Johannesburg statt. Es scheint, als ob die Aussichten für die Zukunft der erneuerbaren Energien am Kap als sehr erfolgsversprechend angesehen werden.

sa flag 80x80Seit Jahren ist Südafrika Ziel für Investoren, Einwanderer und Urlauber, die aus unterschiedlichen Gründen hier eine Immobilie erwerben wollen. Für diejenigen, die Südafrika kennen, ist die Investition in eine Immobilie eine sichere Angelegenheit. Unwissende hadern und schüren die Gerüchte über unsichere Zustände im Land. Die Verhältnisse im benachbarten Zimbabwe tun ihr Übriges. Hat man sich jedoch entschlossen, auf dem südafrikanischen Immobilienmarkt aktiv zu werden, sollte man einiges beachten und sich gegebenenfalls frühzeitig professioneller und vor allem unabhängiger Hilfe bedienen.

sa flag 80x80Um ein Unternehmen in Südafrika zu führen, sind neben der Wahl der geeigneten Gesellschaftsform, der Registrierung der Gesellschaft und deren Anmedung zur Umsatzsteuer verschiedene Lizenzen nötig. Als Beispiel sind im Folgenden die relevanten Lizenzen für Gästehausbetreiber erläutert. Eine Gewerbelizenz (business licence) nach dem Business Act (Gesetz Nr. 71 von 1991) ist für alle Unternehmen erforderlich, die im Gesundheitsbereich oder im Unterhaltungsbereich tätig sind.

sa flag 80x80Der Begriff Apartheid kommt aus der ans holländische angelehnten Sprache Afrikaans und wird mit Rassentrennung oder "Politik der getrennten Entwicklung" übersetzt. Fast vierzig Jahre lang wurde dieses System aufrechterhalten. Die Formen der Apartheid, welche im Jahre 1948 in Südafrika eingeführt wurden, zeigten sich in der räumlichen Trennung und Registrierung der Zugehörigkeit der einzelnen Rassen, der Unterdrückung der Nicht-Weißen in Bereichen wie Erziehung, Ehe, Sexualität zwischen verschiedenen Rassen, der wirtschaftlichen Benachteiligung und der politischen Entrechtung und Unterdrückung der Opposition.

sa flag 80x80Seit der überstürzten und chaotischen Einführung des neuen Einwanderungsrechts am 26. Mai 2014 wurde dieses in den Medien, Foren und der Öffentlichkeit sehr intensiv debattiert. Unsere Telefone stehen kaum still, der Beratungsbedarf ist enorm. Daher ist es Zeit, kurz zu reflektieren, was wir nun wissen und wo noch Unsicherheit besteht.